Bezirksversammlung Altona

Tagesordnung - Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung
Gremium: Ausschuss für Kultur und Bildung
Datum: Mo, 17.11.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:45 Anlass: Sitzung
Raum: Galionsfigurensaal (Erdgeschoss) des Altonaer Museums für Kunst und Kulturgeschichte
Ort: Museumstraße 23, 22765 Hamburg
Zusatz: Vor Beginn der Sitzung um 17.00 Uhr findet eine Führung durch das Altonaer Museum statt. Treffpunkt Foyer!

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Öffentliche Fragestunde    
Ö 2  
Aktuelle Situation des Altonaer Museums (Referent: Herr Prof. Dr. Czech, Direktor des Altonaer Museums)    
Ö 3  
Erweiterungsbauten am Gymnasium Allee und am Gymnasium Altona (Referent: Herr Grab, Behörde für Schule und Berufsbildung Fortsetzung der Beratungen aus der Sitzung des Ausschusses vom 15.09.2014)    
Ö 4  
Vorstellung der Arbeit des Arbeitskreises "Lesekompetenz Altona" (Referentinnen: Frau Heidebruch und Frau Tengeler sowie weitere Vertreterinnen des Arbeitskreis "Lesekompetenz Altona")
20-0518  
Ö 5  
Feinspezifizierung der Rahmenzuweisungen 2015/2016 gem. § 41 Abs. 2 BezVG hier: Ausschuss für Kultur und Bildung Beschlussempfehlung des Amtes (Beratungsbedarf aus der Sitzung des Ausschusses vom 20.10.2014)
20-0380.1  
    VORLAGE
   

Petitum:

Der Ausschuss für Kultur und Bildung wird um Beratung und Erarbeitung einer Beschlussempfehlung für den Haushalts- und Vergabeausschuss gebeten

 

   
    17.11.2014 - Ausschuss für Kultur und Bildung
    Ö 5 - zur Kenntnis genommen
   

Der Ausschuss für Kultur und Bildung lehnt die Drucksache 20-0380.1 Feinspezifizierung der Rahmenzuweisungen 2015/2016 mehrheitlich bei Gegenstimmen der Fraktion GRÜNE ab. 

 

Herr Strasser stellt den folgenden Ergänzungsantrag zu der Drucksache:

 

Der Ausschuss für Kultur und Bildung empfiehlt dem Haushalts- und Vergabeausschuss der Bezirksversammlung, folgende Feinspezifizierung der Mittel für Soziokulturelle Stadtteilzentren (Nr. 3 21102010 200001.02) ab dem Haushaltsjahr 2015 vorzunehmen:

 

  • V 38 e.V.                             92.000 €
  • Motte e.V.                             338.460 €
  • Haus Drei e.V.                            299.705 €
  • GWA St. Pauli e.V.               255. 835 €

 

Der Ausschuss für Kultur und Bildung lehnt den Ergänzungsantrag bei Stimmengleichheit mit den Stimmen der Fraktionen von SPD und DIE LINKE dafür und den Stimmen der Fraktionen von CDU und GRÜNE dagegen, ab.

 

 

Ö 5.1  
Feinspezifizierung der Rahmenzuweisungen 2015/2016 hier: Mitteilung des Amtes über kleinteilige Maßnahmenplanung Mitteilungsdrucksache des Amtes (Beratungsbedarf aus der Sitzung des Ausschusses vom 20.10.2014)
20-0408.1  
Ö 6  
Stadtteilhaus Lurup sicher finanzieren! Dringlicher Antrag der Fraktion DIE LINKE (Überweisung aus der Bezirksversammlung vom 30.10.2014 zur Erarbeitung einer Beschlussempfehlung)
20-0465  
Ö 7  
Finanzierungsbedarfe Altonaer Stadtarchiv e.V. und Museum für textile Techniken e.V. hier: Übernahme der Betriebskostenzahlungen 2014 und 2015 Beschlussvorlage des Amtes
20-0544  
Ö 8  
Zuwendungsantrag des Stadtteilkulturzentrums Motte e.V. vom 22.10.2014 Projekt: Fertigstellung der im Rohbau vorbereiteten Räumlichkeiten und Herrichtung zur Nutzung (Bauabschnitt 2) Beschlussvorlage des Amtes
20-0546  
Ö 9  
Projektmittelliste Mitteilungsdrucksache des Amtes
20-0519  
Ö 9.1  
Antrag auf Projektförderung Stadtteilkultur
20-0520  
Ö 10     Mitteilungen    
Ö 10.1  
RISE-Mittel sind wichtig für die Entwicklung der Bezirke. Gelder für die Entwicklung des Flora-Bunkers müssen bereitgestellt werden Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.09.2014 (Neufassung)
20-0418  
Ö 10.2  
Geregelte Aufsichtsbedingungen auch für Altonas Schülerinnen und Schüler Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.09.2014
20-0454  
Ö 10.3  
Altona braucht eine offene Diskussionsplattform mit Wiedererkennungswert als Ort der Diskussion und des Gestaltens: Werkstatt Altona! Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.09.2014
20-0539  
Ö 11  
Verschiedenes