Bezirksversammlung Altona

Auszug - Sport und Wohnungsbau in Flottbek und Osdorf Antrag der Fraktionen von SPD und GRÜNE  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung
TOP: Ö 5.5
Gremium: Bezirksversammlung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 22.08.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:10 - 22:05 Anlass: Sitzung
Raum:
Ort:
XIX-3028 Sport und Wohnungsbau in Flottbek und Osdorf
Antrag der Fraktionen von SPD und GRÜNE
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Es erfolgt eine Sitzungsunterbrechung.

 

Es liegt anliegende Neufassung der Drucksache XIX-3028 vor.

 

Herr Adrian weist darauf hin, dass es sich bei dem vorliegenden Antrag um einen Vorschlag handele und dieser Antrag mit den Sportvereinen vorbesprochen sei und einige schon ihre Zustimmung signalisiert hätten und andere sich noch in der Abstimmung befänden. Dieses Vorhaben werde aber nur weiter bewegt, wenn es von allen Seiten positive Resonanzen gebe.

 

Die anderen Fraktionen signalisieren ihre Zustimmung. Herr Flemming macht aber deutlich, dass die Realisierung des Vorhabens auch von den personellen Kapazitäten im Bezirksamt abhängig sei, die nicht immer vorhanden seien. Zudem betont er, dass nicht nur die Sportvereine betroffen seien, sondern auch die Anwohner im Hemmingstedter Weg. Frau Botzenhart bestätigt, dass es sich hierbei um einen Prüfauftrag handele, der vollkommenen ergebnisoffen gesehen werde. Sie beantragt außerdem folgende Änderung des zweiten Satzes im Punkt d) des Petitums:

 

Die Finanzbehörde hat verbindlich zu erklären, dass aus der Bodenwertsteigerung der beiden Sportgrundstücke bzw. beim Verkauf derselben der Erlös 1:1 für die Ertüchtigung der Sportanlagen (Kunstrasenplätze etc.) am Hemmingstedter Weg zufließen.

 

Die CDU-Fraktion beantragt bei dieser Änderung auch die Bürgerschaft aufzufordern.


Der Drucksache XIX-3028 wird mit den beantragten Änderungen einstimmig zugestimmt (siehe Anlage).