Bezirksversammlung Altona

Auszug - Vorstellung der Arbeit des Arbeitskreises "Lesekompetenz Altona"  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung
TOP: Ö 4
Gremium: Ausschuss für Kultur und Bildung Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 17.11.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:45 Anlass: Sitzung
Raum: Galionsfigurensaal (Erdgeschoss) des Altonaer Museums für Kunst und Kulturgeschichte
Ort: Museumstraße 23, 22765 Hamburg
Zusatz: Vor Beginn der Sitzung um 17.00 Uhr findet eine Führung durch das Altonaer Museum statt. Treffpunkt Foyer!
20-0518 Vorstellung der Arbeit des Arbeitskreises "Lesekompetenz Altona"
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Referentinnen: Frau Heidebruch und Frau Tengeler.

 

Frau Heidebruch und Frau Tengeler berichten, dass der Arbeitskreis „Lesekompetenz“ eine Arbeitsgruppe aus öffentlichen und freien Trägern im Jahr 2005 eingerichtet worden sei. Die Aufgabe des Kreises bestehe in der Leseförderung für den Bezirk Altona. Der Lese-Bus fahre

durch den Bezirk und habe einen Etat von 5.000 Euro. Über den Lese-Bus könnten sich Kindertagesstätten Bücherkisten liefern lassen. Weiterhin organisiere der Arbeitskreis „Lesekompetenz“ Vorlese-Veranstaltungen r Kinder, die kaum Gelegenheit hätten mit Büchern in Kontakt zu kommen. Außerdem versuche die Lesejury aus Mitgliedern der Stadtteilkulturzentren, der Kinderbücherei Bahrenfeld e. V und der Bücherhalle im Mercado kleinere Initiativen bei der Antragsstellung r Projektmittelanträge zur Leseförderung zu beraten.

 

Auf eine weitere Frage antwortet Frau Heidebruch, dass der Arbeitskreis Netzwerkarbeit betreibe und sich vier- bis sechsmal im Jahr treffe.

 

Frau Wolpert erklärt, dass auch im nächsten Jahr 20.000 Euro aus Stadtteilkulturmitteln für den Arbeitskreis Leseförderung reserviert würden.