Bezirksversammlung Altona

Auszug - Vergabe klassischer Sondermittel der Bezirksversammlung 2015 hier: Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Grün, Naturschutz und Sport
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 06.01.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:35 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsraum des Technischen Rathauses (EG)
Ort: Jessenstraße 1, 22767 Hamburg (Zugang über Nebeneingang Jessenstraße, Ecke Virchowstraße)
20-0710 Vergabe klassischer Sondermittel der Bezirksversammlung 2015
hier: Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Hielscher schlägt vor, dass die Anträge der Nummern 11, 16, 32 und 35 die beantragte Summe erhielten und die restlichen Mittel für den Antrag Nummer 34 zur Verfügung gestellt würden.

 

Herr Schaefer erläutert auf Nachfrage zu Antrag Nummer 34, das Areal werde von der Fabrik unterhalten, auch wenn es auf einem Flurstück der Stadt liege. Die Fabrik fühle sich zuständig und der Bezirk habe keine Mittel für solche Maßnahmen. Nach fachlicher Einschätzung bestehe Handlungsbedarf und es sei empfehlenswert, wenigstens das Dringendste in Angriff zu nehmen.

Der NABU dürfe Baumsägearbeiten vornehmen, sofern die Mitglieder die entsprechenden Kurse und Fortbildungen vorweisen könnten.

 

Herr Ziegert weist darauf hin, dass die Fabrik-Fläche von der Grundschule und für die Tageseinrichtung der Fabrik genutzt werde.


Der Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport stimmt einstimmig für folgende Mittelverteilung:

 

  •                                                  Antrag Nr. 11 erhält                 965,00 Euro;
  •                                                  Antrag Nr. 16 erhält               1.500,00 Euro;
  •                                                  Antrag Nr. 32 erhält               3.850,00 Euro;
  •                                                  Antrag Nr. 34 erhält               5.885,38 Euro;
  •                                                  Antrag Nr. 35 erhält               1.416,70 Euro.