Bezirksversammlung Altona

Auszug - Verschiedenes  

 
 
Sitzung des Verkehrsausschusses
TOP: Ö 10
Gremium: Verkehrsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 01.06.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:05 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsraum des Technischen Rathauses (EG)
Ort: Jessenstraße 1, 22767 Hamburg (Zugang über Nebeneingang Jessenstraße, Ecke Virchowstraße)
 
Protokoll

Frau Blume weist darauf hin, dass der Fußngerüberweg in Höhe Hemmingstedter Weg 1 abgefahren sei. Sie bittet um Nachmarkierungen.

 

Auf Nachfrage zu den Pollern am Spritzenplatz erklärt Herr Butenschön, dies falle in Zuständigkeit des Fachamtes Verbraucherschutz. Die Poller funktionierten nicht wie sie sollten, es könnte auch einen Komplettaustausch geben. Zurzeit werde ein Konzept erstellt.

 

Herr Nierhaus weist darauf hin, dass das Kopfsteinpflaster vor dem Stadtcafé Ottensen nicht plan sei.

 

Aufgrund des angesprochenen schlechten Zustands der Straße Am Felde (zwischen Ottenser Marktplatz und Lobuschstraße) sowie der Emkendorfstraße bittet der Ausschuss das Amt, eine aktualisierte Liste der Straßensanierungen vorzulegen.

 

Auf Nachfrage zur Rissener Landstraße, ob es nach der Instandsetzung Fahrradstreifen gebe, führt Herr Butenschön aus, dass das Amt nicht für eine Hauptverkehrsstraße zuständig sei. Seines Wissens sei vorgesehen, Radfahrer auf der Straße fahren zu lassen. Es gebe das Anliegen von Vertretern der Stadtteilschule Blankenese, dass das Schild Radfahrer frei aufgestellt werde. Dies sei in der Erörterung. Herr Meyergt hinzu, es sei ein Ortstermin mit dem Landesbetrieb Straßen, Bcken und Gewässer sowie dem PK geplant.

 

Herr Schmuckall teilt mit, dass die Anhörung zur Umgestaltung des Blankeneser Marktplatzes am 06.07.2015 in der Stadtteilschule Blankenese stattfinde.

Der Ausschuss verständigt sich auf einen Beginn um 19 Uhr und keine vorherige Sitzung.

 

Herr Heitmann teilt mit, dass er die Stelle wechseln werde und heute das letzte Mal den Ausschuss besuche. Er bedankt sich für die Zusammenarbeit.

Herr Schmuckall und Herr Butenschön heben die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit zu Herrn Heitmann hervor und wünschen ihm alles Gute.