Bezirksversammlung Altona

Auszug - Veranstaltungen im Kerngebiet Altona Kleine Anfrage von Dr. Anke Frieling (CDU-Fraktion)  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verbraucherschutz, Gesundheit und Senioren
TOP: Ö 6.5
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Gesundheit und Senioren Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 13.07.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsraum des Technischen Rathauses (EG)
Ort: Jessenstraße 1, 22767 Hamburg (Zugang über Nebeneingang Jessenstraße, Ecke Virchowstraße)
Zusatz: Vor Beginn der Sitzung um 17.00 Uhr findet das weitere Auswahlverfahren zur Besetzung des Nachbarschaftsbeirats Airbus Finkenwerder statt.
20-1269 Veranstaltungen im Kerngebiet Altona
Kleine Anfrage von Dr. Anke Frieling (CDU-Fraktion)
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Kleine Anfrage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Frau Dr. Frieling merkt an, dass Weihnachtsmärkte in Altona bis zum 09.Januar und damit zu lange stattfinden würden, worauf Herr Langbehn erklärt, dass Weihnachtsmärkte in anderen Bezirken durchaus noch länger stattfänden. Durchaus üblich seien inzwischen Weihnachtsmärkte bis zum 06. Januar. Wenn dieser auf einen Wochentag falle, würde die Veranstaltungsdauer das folgende Wochenende mit umfassen.

 

Herr Bernau erkundigt sich nach den Zuständigkeiten für die Reinigung des Flottbeker Wochenmarkts sowie des angrenzenden Straßenbegleitgrüns, des Fernando-Lorenzen-Platzes und des  Biotops. Dieses werde immer wieder mit Unrat verschmutzt von Menschen, die den Parkplatz nutzten.

 

Herr Langbehn erläutert, dass das Bezirksamt als Marktveranstalter nur an zwei Tagen für die Reinigung der Fläche zuständig sei. An den weiteren Tagen liege die Zuständigkeit bei dem Discounter Aldi. Außerdem dürften die Marktgebühren keine Verwendung r nicht durch den Marktbetrieb verursachte Dinge, wie z.B. die Reinigung des Biotops, eingesetzt werden.

 

Er sagt zu, sich zu erkundigen, wer Flächenverantwortlicher für den Fernando-Lorenzen-Platz sei.

 

[Nachtrag des Amtes:

Die Fläche des Fernando-Lorenzen-Platzes wird zwar als Grünfläche wahrgenommen, es handelt sich tatsächlich jedoch um eine Straßenverkehrsfläche.

Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes klärt daher mit der zuständigen Stadtreinigung Hamburg das Anbringen eines zusätzlichen Papierkorbs.]


Der Ausschuss nimmt die Anfragedrucksache zur Kenntnis.