Bezirksversammlung Altona

Auszug - Verkehrssituation in der Oelkersallee   

 
 
Sitzung des Verkehrsausschusses
TOP: Ö 5
Gremium: Verkehrsausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 18.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:58 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsraum des Technischen Rathauses (EG)
Ort: Jessenstraße 1, 22767 Hamburg (Zugang über Nebeneingang Jessenstraße, Ecke Virchowstraße)
21-0392 Verkehrssituation in der Oelkersallee
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Angemeldet von der SPD-Fraktion.

 

Frau Naujokat stellt die Drucksache vor und weist darauf hin, dass in dem Gebiet ein hoher Parkdruck herrsche. Sie bittet das zuständige Polizeikommissariat, den Vorschlag zur Einrichtung einer Einbahnstraße in der Oelkersallee in Kombination mit einer Einbahnstraßenregelung in der Sommerhuder Straße abzuwägen und zu prüfen, ob die Einrichtung von Parkzonen bzw. Anwohnerparken hier eine Möglichkeit seien.  

 

Herr Bromm erklärt, dass die Einrichtung von Einbahnstraßenregelungen immer zur Folge haben könne, dass sich die Geschwindigkeit der durchfahrenden Fahrzeuge erhöhe. Zudem komme es dann durch die im Kreis verlaufenden Einbahnstraßen zu einem zunehmenden Parkplatzsuchverkehr. Bezüglich der Einrichtung eines Anwohnerparkgebietes sei der Landesbetrieb Verkehr (LBV) der richtige Ansprechpartner.

 

Herr Meyer erläutert auf Nachfrage von Frau Naujokat, dass die Einrichtung einer Ladezone vom zuständigen Polizeikommissariat angeordnet werden müsse. Er erachte es jedoch aufgrund des Parkdrucks als sehr schwierig sicherzustellen, dass diese freigehalten werde.