Bezirksversammlung Altona

Auszug - Beibehaltung der Verkehrsführung in der Sibbertstraße / Blankenese Antrag der CDU-Fraktion  

 
 
Sitzung des Verkehrsausschusses
TOP: Ö 11
Gremium: Verkehrsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 18.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:58 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungsraum des Technischen Rathauses (EG)
Ort: Jessenstraße 1, 22767 Hamburg (Zugang über Nebeneingang Jessenstraße, Ecke Virchowstraße)
 
Protokoll
Abstimmungsergebnis

Der Antrag der CDU-Fraktion liegt als Tischvorlage (Anlage) vor.

 

Herr Schmuckall stellt das Anliegen vor.

 

Herr Sülberg befürchtet, dass eine Änderung der Verkehrsregelung eher eine Beschleunigung des Verkehrs bewirken könne.

 

Frau Naujokat merkt an, dass es an dieser Stelle früher viele Unfälle gegeben habe und dass sie eine Änderung der Verkehrsführungr bedenklich halte. Zudem erachte sie es als schwierig, das Linksabbiegen zu verhindern, da Kontrollen hierfür nur schwer durchführbar seien.

 

Herr Wiegand erklärt, dass die Forderung nach einer Änderung der Verkehrsführung immer wieder aus der Bevölkerung komme. Er halte ein Verbot für Linksabbieger sinnvoll. Zudem führe die Änderung der Verkehrsführung zu einer Entlastung des Blankeneser Ortskerns.

 

Herr Bastian berichtet, dass der Verkehrsausschuss im Jahr 2007 die Einbahnstraßenregelung für die Sibbertstraße beschlossen habe. In den letzten Jahren sei das Thema bereits mehrmals im Ausschuss behandelt worden. Die Regelung der Einbahnstraßenrichtung von Norden nach Süden habe sich bewährt. Mit jeder Änderung durch Baustellen o.ä. sei es vermehrt zu Unfällen gekommen. Theoretisch sei auch ein Befahren der Straße in beide Richtungen möglich. Dies sei jedoch sehr aufwändig und habe zur Folge, dass Parkplätze wegfielen und ein absolutes Halteverbot eingerichtet werden müsse.

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 zu TOP 11 Sibbertstraße - Zweirichtungsverkehr Antrag der CDU-Fraktion (76 KB)      

Die CDU-Fraktion zieht den Antrag zurück.