Bezirksversammlung Altona

Drucksache - XIX-2728  

 
 
Betreff: Freie Fahrt für Fahrräder auch im Winter!
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 28.03.2013
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Verkehrsausschuss
03.06.2013 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Bezirksversammlung
22.08.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die Bezirksversammlung Altona hat in ihrer Sitzung am 28.03.2013 einstimmig anliegende Drucksache XIX-2431 beschlossen.

 

Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) hat unter Beteiligung der Stadtreinigung Hamburg (SRH) hierzu mit Schreiben vom 29.04.2013 wie folgt Stellung genommen:

 

Die BSU hat das Winterdienst Radwegenetz unter www.hamburg.de/winterdienst veröffentlicht. Die Chemnitz- und die Thadenstraße sind in diesem Streckennetz als durchgehende Abschnitte enthalten. In der praktischen Umsetzung wurden allerdings verschiedene Probleme festgestellt. Zum einen gibt es in beiden Straßen nur sehr vereinzelt gesonderte Radwege bzw. Radfahrstreifen und zum anderen handelt es sich um Wohnstraßen, in denen aufgrund der begrenzten Leistungsfähigkeit der SRH grundsätzlich kein Winterdienst auf den Fahrbahnen geleistet werden kann.

Auch der Versuch mit der Kleinkehrmaschine nur für die Radfahrerinnen und Radfahrer einen Streifen auf der Fahrbahn zu räumen und zu streuen war nicht erfolgreich, da solche Streifen schnell wieder von den verkehrenden Kraftfahrzeugen zugeschoben werden. Auf den Geh- und Radwegen ist wiederum der Einsatz von Tausalz und tausalzhaltigen Mitteln untersagt, was zur Folge hat, dass die Radwege meistens nicht rückstandslos von Schnee und Eis geräumt werden können.

 

Die BSU wird diese Erfahrungen und den Beschluss der Bezirksversammlung zum Anlass nehmen, die Winterdienstkarte den tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen. Darüber hinaus wird die BSU die Erfahrungen mit dem Winterdienst auf dem Radwegenetz insgesamt auswerten und ggf. Veränderungen vornehmen.

 

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

XIX-2431 BV-Beschluss vom 28.03.2013