Bezirksversammlung Altona

Drucksache - XIX-2836  

 
 
Betreff: Ordnung muss sein, auch im Sportstättenbau!
Antrag der FDP-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
13.06.2013 
Sitzung des Hauptausschusses vertagt   
11.07.2013 
Sitzung des Hauptausschusses abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die neue Organisation des Sportstättenbaumanagements entspricht noch nicht vollgültig der Verantwortung, die die Bezirksversammlung Altona in diesem Bereich auch gegenüber den Nutznießern (Vereinen) tragen sollte. Es gibt zwar, wie von uns gewünscht, einen Beirat, der gemeinsam mit den anderen Bezirken, die Richtung der Investitionen und die auf Altona entfallenden Anteile der jährlichen Mittel behandelt, es fehlt bisher aber die Vorgabe, wie es zu einer Entscheidung kommt, die auch von der Bezirksversammlung getragen wird.

 

Die Geschäftsordnung der neuen Organisation im Bezirksamt Mitte sieht vor, dass eine generelle Zuordnung der Mittel auf die Bezirke auf der Grundlage des Zustands der Sportstätten beschlossen wird. Der jeweilige Bezirk ist jedoch dafür verantwortlich, welche konkreten Maßnahmen und in welchem Jahr ergriffen werden.

 

Die FDP Fraktion stellt daher den folgenden Antrag:

 

1.      Der Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport wird beauftragt, auf der Grundlage der Vorgaben des zentralen Sportstättenbaumanagements eine Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung zu erarbeiten, wie die Mittel eingesetzt werden sollen.

 

2.      Die Bezirksversammlung entscheidet auf der Grundlage der Beschlussempfehlung über den Einsatz der Investitionsmittel für die bezirklichen Sportstätten

 

 

Der Antrag ist eilbedürftig, da in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Grün, Naturschutz und Sport die Behandlung der Vorschläge aus dem Beirat für bezirkliches Sportstättenbaumanagement für 2013 und 2014 auf der TO stehen.


Petitum:

Der Hauptausschuss wird stellvertretend für die Bezirksversammlung um Zustimmung gebeten.


Anlage/n:

ohne