Bezirksversammlung Altona

Drucksache - XIX-2977  

 
 
Betreff: Nutzung von Hochbunkern im Bezirk
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss des Hauptausschusses vom 09.12.2010
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Bildung
13.08.2013 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   
Planungsausschuss
21.08.2013 
Sitzung des Planungsausschusses zur Kenntnis genommen   
Bezirksversammlung
22.08.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Der Hauptausschuss der Bezirksversammlung Altona hat in seiner Sitzung am 09.12.2010 einstimmig die Drucksache XVIII-2658 beschlossen. Die Finanzbehörde hat hierzu entsprechend Stellung genommen (siehe anliegende Mitteilungsdrucksache XIX-2787.2).

 

Die Finanzbehörde teilt nun mit Schreiben vom 31.07.2013 folgenden abschließenden Sachstand mit:

 

Der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen hat seine Prüfung der Entwicklungsoptionen der in der Drucksache XVIII-2549 vom 27. Oktober 2010 aufgeführten Hochbunker im Bezirk Altona abgeschlossen.

 

Zu den einzelnen Bunkern:

 

-          Barnerstraße 14:              Der Bunker nebst Grundstück ist bereits mit Beschluss der Kommission für Bodenordnung an den künftigen Käufer anhand gegeben. Die Vertragsverhandlungen werden in Kürze abgeschlossen sein.

 

-          Eggestedtstraße 51:              Der Bunker wird im Rahmen des Ideenträgerwettbewerbes, den der Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen ausgelobt hat, für Geschosswohnungsbau vermarktet.

 

-          Saßstraße 2:              Der Bunker nebst Grundstück soll im Rahmen der Direktvergabe an den benachbarten Eigentümer SAGA/GWG für Wohnungsbauzwecke (Geschosswohnungsbau) veräußert werden.

 

-          Holstenstraße 14a:              Der Bunker nebst Grundstück soll im Rahmen der Direktvergabe an den benachbarten Eigentümer SAGA/GWG für Wohnungsbauzwecke (Geschosswohnungsbau) veräußert werden.

 

 

 


Petitum:

 

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

XIX-2787.2 Mitteilungsdrucksache zum Beschluss des Hauptausschusses vom 09.12.2010