Bezirksversammlung Altona

Drucksache - XIX-3018  

 
 
Betreff: Verkehrsberuhigung am Beseler Platz / Statthalterplatz
Dringlicher Antrag der FDP-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Verkehrsausschuss
19.08.2013 
Sitzung des Verkehrsausschusses abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die Drucksache XIX-3018 entspricht der Drucksache XIX-2500.

 

In den letzten beiden Jahren haben sich einige Verkehrsunfälle am Beseler Platz und weiter südlich auf der Reventlowstrasse ereignet. Hierbei kam es teilweise zu Schäden mit hohen Sachschaden. Am Beseler Platz kommt es hierbei häufig zu Unfällen beim Einfädeln in den fließenden Verkehr. Auch die Situation am Statthalterplatz mit dem Bus- und querenden Radverkehr ist z.T. sehr unübersichtlich.

 

Der Straßenzug von der Abfahrt Bahrenfeld der A7 in südlicher Richtung entlang der Dürerstraße in die Reventlowstraße (n. a.) zur Anschlußstelle Othmarschen ist im Falle einer Verkehrsstörung viel genutzte Ausweichstrecke. Präventiv ist eine Geschwindigkeitsreduzierung Mittel der Wahl. Und um Fußgängern und Radfahrern die Querung der Dürerstraße (südliches Ende) zu erleichtern, sollte dort ein „Zebrastreifen“ eingerichtet werden.

 

Vor diesem Hintergrund beschließt die Bezirksversammlung Altona:

 

1. Einrichtung von Tempo 30 km/h vom Beseler Platz bis Statthalterplatz; zwischen dem

Ende der Dürerstraße, in südlicher Richtung, entlang des Beseler Platz und bis zum

Ende des Statthalterplatz (Ecke Falckweg) die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf

30km/h zu begrenzen. Gleiches gilt auch für die Gegenrichtung.

 

2. Einrichtung eines „Zebrastreifens“, als Querungshilfe, im südlichen Ende der

Dürerstraße vor dem Bereich der Einmündung Beseler Straße / Beseler Platz.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Zustimmung gebeten.

 


Anlage/n:

ohne