Bezirksversammlung Altona

Drucksache - XIX-3027  

 
 
Betreff: Metrobus 1 - Haltestelle Schenefelder Landstraße / Pieperweg
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 23.06.2011
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
22.08.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
02.09.2013 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Regionalausschuss II (Bahrenfeld / Lurup / Osdorf / Iserbrook)
09.09.2013 
Sitzung des Regionalausschusses II (Bahrenfeld / Lurup / Osdorf / Iserbrook) zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die Bezirksversammlung Altona hat zur o.g. Thematik die Drs. XIX-0326 beschlossen, deren Umsetzungsstand in der anliegenden Mitteilungsdrucksache XIX-0349.2 aufgeführt ist.

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nimmt mit Schreiben vom 12.08.2013 zum Teil auf Grundlage von Auskünften der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG (VHH) wie folgt Stellung:

 

In der Stellungnahme vom 5. Januar 2012 wurde mitgeteilt, dass bei der Einrichtung einer neuen Haltestelle Pieperweg an der Schenefelder Landstraße neben der verbesserten Erschließungswirkung auch die Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit des Busbetriebes zu beachten sind.

 

Eine zusätzliche Haltestelle würde auf der MetroBus-Linie 1 zu einer verlängerten Fahrzeit führen und werktäglich durch die Dienstzeiten und die Einhaltung vorgeschriebener Pausen Mehrkosten von 400 Euro/Tag bewirken (125.000 Euro im Jahr). In diesem Zusammenhang wurde der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer gebeten zu prüfen, ob die Fahrzeitverlängerung durch eine Beeinflussung der Lichtsignalanlage am Knoten Schenefelder Landstraße / Sülldorfer Landstraße aufgefangen werden kann. Die Überprüfung hat ergeben, dass keine nennenswerte Verkürzung der Fahrzeit erzielt werden kann.

 

Unter Abwägung der nicht unerheblichen zusätzlichen Kosten im Verhältnis zu der erwarteten Erschließungsverbesserung kann dem Beschluss der Bezirksversammlung, eine neue Haltestelle Pieperweg einzurichten, nicht gefolgt werden.

 


Petitum:

 

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

XIX-0349.2 Mitteilungsdrucksache