Bezirksversammlung Altona

Drucksache - XIX-2724.1  

 
 
Betreff: Radverkehr nach Lurup mit Komfort
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.04.2013
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
  Bezüglich:
XIX-2724
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss II (Bahrenfeld / Lurup / Osdorf / Iserbrook)
09.12.2013 
Sitzung des Regionalausschusses II (Bahrenfeld / Lurup / Osdorf / Iserbrook) zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
06.01.2014 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Bezirksversammlung
30.01.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die Bezirksversammlung hat in ihrer Sitzung vom 25.04.2013 einstimmig die anliegende Drucksache XIX-2502 beschlossen.

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation hat hierzu mit Schreiben vom 24.05.2013 wie folgt Stellung genommen:

 

Zu Ziffer 1. und 2.:

Die zuständige Behörde teilt grundsätzlich die Einschätzung, dass der Straßenzug Luruper Hauptstraße – Luruper Chaussee – Bahrenfelder Chaussee (Hauptverkehrsstraße) auf einigen Abschnitten Anpassungsbedarfe in der Radverkehrsführung aufweist. Im Rahmen des Erhaltungsmanagements wird geprüft, welche Maßnahmen im Straßenzug Luruper Hauptstraße – Luruper Chaussee – Bahrenfelder Chaussee nötig und möglich sind und wann sie umgesetzt werden können. Ein konkretes Ergebnis steht noch aus und wird zu gegebener Zeit nachgereicht.

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nimmt mit Schreiben vom 29.11.2013 wie folgt ergänzend Stellung:

 

Im Rahmen des Erhaltungsmanagement prüft der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG), welche Sanierungsmaßnahmen und Grundinstandsetzungen an Hauptverkehrsstraßen notwendig sind. Da der Straßenzustand (Fahrbahnen und Nebenflächen) auf dem gesamten Hamburger Straßennetz erhöhten Sanierungsbedarf aufweist, stellt diese Aufgabe eine sehr große Herausforderung der nächsten Jahre bzw. Jahrzehnte dar. Nach derzeitigem Stand werden für den gefragten Straßenzug die folgenden Maßnahmen vorbereitet:

 

                      Die Bushaltestellen Eckhoffplatz, Flurstraße (Nord), Luckmoor, Engelbrechtweg und Tannenberg in der Luruper Hauptstraße sollen voraussichtlich im Jahr 2014 umgebaut werden. In diesem Zusammenhang werden auch die Radverkehrsanlagen im unmittelbaren Umfeld der Haltestellen neu gestaltet werden.

                      Das Gleiche gilt für die Haltestelle Rugenbarg (Nord) und die Kreuzung Rugenbarg / Elbgaustraße / Luruper Hauptstraße die voraussichtlich im Jahr 2015 umgebaut werden sollen.

 

Im weiteren Verlauf Richtung Innenstadt sind folgende Teilprojekte vorgesehen, bei denen ebenfalls die Radverkehrsanlagen überprüft und ggf. umgebaut werden:

 

                      Bushaltestellen Stadionstraße, Luruper Chaussee (DESY), Silcherstraße (ab 2015)

                      GI Luruper Chaussee / Bahrenfelder Chaussee (Kielkamp bis BAB-Brücke, in 2015)

                      Kreuzung Bahrenfelder Chaussee / Von-Sauer-Straße (in 2015)

                      Kreuzung Bahrenfelder Chaussee / Bornkampsweg (in 2015)

                      Luruper Chaussee nordwestlich des Knotens Ebertallee/Luruper Chaussee bis zur DESY Ausfahrt, Fahrbahnsanierung in Vorbereitung inkl. Überprüfung der Nebenflächen einschließlich Radverkehrsanlagen (Realisierung ab 2015)

 

Für die verbleibenden Abschnitte werden mittel- bis langfristig nötige und mögliche Verbesserungen sukzessive im Rahmen der zur Verfügung stehenden Finanz- und Personalressourcen  überprüft und ggf. in entsprechende Jahresprogramme eingeplant.


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


Anlage/n:

XIX-2502 BV-Beschluss vom 25.04.2013

Stammbaum:
XIX-2724   Radverkehr nach Lurup mit Komfort Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.04.2013   Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   Mitteilungsdrucksache öffentlich
XIX-2724.1   Radverkehr nach Lurup mit Komfort Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 25.04.2013   Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   Mitteilungsdrucksache öffentlich