Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-0001  

 
 
Betreff: RISE-Mittel für die Entwicklung des Flora Bunkers sind wichtig
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 24.04.2014
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
19.06.2014 
Konstituierende Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung
10.09.2014 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die Bezirksversammlung Altona hat in ihrer Sitzung am 24.04.2014 einstimmig anliegende Drucksache XIX-4039.1 beschlossen.

 

Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) hat hierzu mit Schreiben vom 23.05.2014 wie folgt Stellung genommen:

 

Die BSU hat ihre Haltung bereits in der Stellungnahme zur Drucksache XIX-3072E der Bezirksversammlung Altona mitgeteilt. Die förmliche Teilaufhebung des Sanierungsgebietes Altona-Altstadt S4 Eifflerstraße erfolgte zum 4. Januar 2014. Die Aufrechterhaltung des verfahrungsrechtlichen Rahmens für das Besondere Städtebaurecht auf den Grundstücken der „Roten Flora“, des Flora-Parks sowie des Bunkers (Flurstücke 827, 1952, 2250, 1953 und 1951 der Gemarkung Altona-Nord, Bezirk Altona) soll eine Entwicklung des bezeichneten Bereichs gewährleisten, die im Einklang mit der Absicherung der Sanierungsziele des Gebiets steht, insbesondere hinsichtlich der bauplanungsrechtlichen Festsetzung des Flora-Bunkers und des Bunkergrundstücks als Grünfläche. Eine Förderung von weiteren Vorhaben aus Mitteln der Integrierten Stadtteilentwicklung nach der förmlichen Teilaufhebung des Sanierungsgebiets ist nicht vorgesehen. Dies wurde dem Bezirksamt Altona von der BSU frühzeitig mitgeteilt.


Petitum:

 

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


Anlage/n:

Drs. XIX-4039.1