Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-0476  

 
 
Betreff: Vorabauflistung beantragter Baumfällgenehmigungen auf privatem Grund
Antrag der Fraktion DIE LINKE
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport
04.11.2014 
Sitzung des Ausschusses für Grün, Naturschutz und Sport zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

In der vergangenen Oktobersitzung des Ausschusses für Grün, Naturschutz und Sport wurde anhand einer von der SPD monierten Baumfällgenehmigung auf privatem Grund nochmals sehr deutlich, wie widersinnig und intransparent eine ausschließliche Auflistung bereits erteilter privater Baumfällgenehmigungen ist.

Bisher werden die Ausschussmitglieder vom zuständigen WBZ- Zentrum nur rückwirkend über private Baumfällungen informiert, d.h. erst dann, wenn die Baumfällgenehmigung schon erteilt und die Bäume im Normalfall bereits gefällt wurden. Diese Informationspraxis nimmt den Altonaer VolksvertreterInnen, Fachausschussmitgliedern sowie der Öffentlichkeit jede Möglichkeit vorausschauender Einflussnahme und Kontrolle und wird zudem von vielen Altonaer BürgerInnen, die aus Klimaschutz- und Luftqualitätsgründen an einem konsequenteren Baumschutz interessiert sind, als skandalös betrachtet.

 

 

Der Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport beschließt:

 

Das Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt  / Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt wird aufgefordert, zukünftig regelmäßig eine Vorabauflistung von denjenigen beantragten Baumfällgenehmigungen auf privatem Grund zu erstellen, bei denen das Amt plant, sie positiv zu bescheiden. Diese Liste ist dem zuständigen Fachausschuss  -  wie gewohnt mit Ersatzpflanzungs- und Ersatzzahlungsangaben  -  monatlich vorzulegen.  

 


Petitum:

Der Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport wird um Zustimmung gebeten.

 


Anlage/n:

ohne