Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-0677  

 
 
Betreff: Faire Umsiedlung der Kleingärtner/innen für den A7-Deckel gewährleisten
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 24.04.2014
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Planungsausschuss
17.12.2014 
Sitzung des Planungsausschusses zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport
06.01.2015 
Sitzung des Ausschusses für Grün, Naturschutz und Sport zur Kenntnis genommen   
Bezirksversammlung
29.01.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Fortführung der Drucksache XIX-4226.

 

Die Bezirksversammlung Altona hat in ihrer Sitzung am 24.04.2014 einstimmig anliegende Drucksache XIX-4109E beschlossen.

 

Mit Schreiben vom 05.12.2014 hat die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) folgende abschließende Stellungnahme übersandt:

 

Zu 1 und 2:

Siehe Anlage.

 

Zu 3:

2015 starten die Bauarbeiten zum Sportpark Baurstraße. Die dort befindlichen 18 Kleingärten wurden mit Wirkung zum 30. November 2014 gekündigt. Ersatzparzellen werden im Rahmen der Nachverdichtung des Kleingartenvereins 238 „Gartengemeinschaft Diebsteich-Bornkamp“ und der Arrondierung des Kleingartenvereins 211 Veermoor bereitgestellt. Die räumungsbetroffenen Kleingärtner/innen von der Baurstraße wurden sowohl frühzeitig über die Kündigung, als auch über die Ersatzangebote informiert. Um die Kontaktaufnahme zu den aufnehmenden Vereinen zu erleichtern, wurde ein gemeinsamer Termin der Kleingärtner von der Baurstraße mit den Vorstandsvorsitzenden der Kleingartenvereine 238 und 211 durchgeführt. Nach derzeitigem Informationsstand haben sich zwei Kleingärtner von der Baurstraße auf eine Ersatzparzelle beim Kleingartenverein 238 beworben und wurden dort aufgenommen.

Die Fertigstellung des Deckelabschnitts Altona ist derzeit für ca. 2024 vorgesehen. Die Entwicklungsflächen entlang der Autobahn werden bis dahin überplant sein. Für die Räumung gilt die Festlegung aus der Bürgerschaftsdrucksache 19/2471 „Die Räumung von Parzellen erfolgt erst, wenn zuvor alle erforderlichen Planverfahren abgeschlossen sind und die Ersatzflächen bezugsfertig bereitstehen“.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

Umzugsmanagement für Kleingärtner beim Projekt „Hamburger Deckel“

Mitteilungsdrucksache XIX-4226