Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-0362.1  

 
 
Betreff: Sanierungs- und Stadtumbaugebiet Altona-Altstadt S5
Teilfortschreibung des IEK (Entwurf)
hier: Werbeanlagen
Beschlussempfehlung des Amtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung öffentlich
  Bezüglich:
20-0362
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung
11.02.2015 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Anlass

Die Erstellung eines Werbeflächenkonzeptes war von Beginn an Sanierungsziel. In den letzten Jahrzehnten sind  in diesem Geschäftsbereich mehrere Negativbeispiele für die Gestaltung von Werbeanlagen entstanden. Dabei waren der Ort, die Größe und die Farbgestaltung oft zu Ungunsten der Geschäftsstraße gewählt worden.

Die Große Bergstraße und die Neue Große Bergstraße haben heute ihren Entwicklungstiefpunkt überwunden. Das östliche Zentrum Altona befindet sich im Umbruch und beginnt in seiner Funktion als Geschäftsstraße an Attraktivität zu gewinnen. Leere Ladenflächen sind nicht mehr zu verzeichnen. Neben dem Bestand und dem Neubau von IKEA Altona entstehen im gesamten Bereich viele neue Ladenflächen. In wenigen Jahren wird dieser Stadtbereich ca. 40.000m²  Ladenfläche haben. Die Geschichte der Straße hat gezeigt, dass es sinnvoll ist, der zukünftigen Entwicklung in Bezug auf die nachhaltige Sicherung der Sanierungserfolge einen Rahmen zu geben.

 

Stand der Beratungen und Vorschlag des Amtes

Das Amt hat die Sanierungsträgerin STEG beauftragt, den beigefügten Entwurf zur Teilfortschreibung des IEK zu erstellen. Dieser lag dem Ausschuss zuletzt in der Sitzung am 14. Januar 2015 vor. Entsprechend der Beratungen in dieser Sitzung sind in dem aktuellen Entwurf die zuvor rot markierten Formulierungen unter Punkt 4 der Gestaltungsgrundsätze auf die vorherige Fassung rückgeführt worden. Am 20. Januar 2015 wurde diese Entwurfsfassung vom Amt und der STEG erneut mit der IG Große Bergstraße erörtert. Die IG Große Bergstraße hat auch dieser Entwurfsfassung zugestimmt.

 

Das Amt empfiehlt dem Ausschuss, dem beigefügten Entwurf zur Teilfortschreibung des IEK – Werbeanlagen - zuzustimmen und an die Bezirksversammlung Altona zur Beschlussfassung weiterzuleiten.

 


Petitum:

Der Ausschuss wird um Zustimmung und Weiterleitung an die Bezirksversammlung gebeten.

 


Anlage/n:

Entwurf Werbekonzept