Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-0862  

 
 
Betreff: Anträge auf Projektförderung Stadtteilkultur
Beschlussvorlage des Amtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Bildung
16.02.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt

Von einer intensiven Antragsprüfung der Anträge auf Projektförderung Stadtteilkultur muss zunächst abgesehen werden, begründet durch die derzeitige Personalsituation.

 

 

Auflistung der Einzel-Anträge

 

2015-10

GWA St. Pauli e.V.

Kinder- und Jugendtheater im Kölibri

3.000,00 €

fachlich 
befürwortet

2015-11

GWA St. Pauli e.V.

Aufbau - Fortbildung für (ehrenamtliche) Vorleser und Vorleserinnen
zum Thema: Tipps und Tricks beim Vorlesen - Stimmtraining

400,00 €

fachlich befürwortet

2015-12

Annekathrin Munz

ORTHOREXIA - oder von der Ausbeutung der Bienen

1.400,00 €

fachlich befürwortet*

2015-13

Ev.Luth. Kirchengemeinde Ottensen

Konzert "Angelus Novus" am 11.09.2015

1.520,00 €

fachlich befürwortet

2015-14

Ev.Luth. Kirchengemeinde Ottensen

Konzert "Serenade für Erik Satie" am 01.07.2015

2.760,00 €

fachlich befürwortet

2015-15

Bürgertreff Altona-Nord

Theater all inclusive

3.000,00 €

fachlich befürwortet

 

 

Es besteht im Ergebnis insgesamt ein erhebliches Interesse der FHH an der Erfüllung des Zuwendungszwecks durch den ZE, da die Kriterien für eine Projektförderung nach der Global- und Förderrichtlinie Stadtteilkultur erfüllt werden. Ausnahmen/Anmerkungen sind nachstehend dokumentiert:

 

* Die Antragstellerin hat auch in den Bezirksämtern Eimsbüttel, Nord und Mitte einen Antrag auf Projektförderung gestellt, da dieses Theaterstück auch dort aufgeführt werden soll. Die Produktion und Organisation erfolgt jedoch gesamtheitlich, deswegen wurden im Finanzierungsplan anteilige Kosten berechnet. Den Finanzierungsplan hat die Antragstellerin allerdings falsch ausgefüllt, weswegen eine Überarbeitung stattfand (siehe zusätzlicher Finanzierungsplan). Die neue Zuwendungshöhe beträgt nunmehr 1.400,00 €.

 


Petitum:

Der Ausschuss für Kultur und Bildung wird um Kenntnisnahme, Beratung und Beschlussfassung gebeten.

 


Anlage/n:

6 Anträge (nicht-öffentlich)