Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-0905  

 
 
Betreff: Bezahlbare Räumlichkeiten für kulturelle und soziale Projekte
Antrag der Fraktion DIE LINKE
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Bildung
16.02.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Kultur und Bildung
16.03.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Kultur und Bildung
18.05.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Kultur und Bildung
15.06.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Kultur und Bildung
21.09.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Kultur und Bildung
21.12.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Kultur und Bildung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

 

Ende 2014 haben mehrere Vereine, die im sozialen, kulturellen und gesellschaftspolitischen Bereich aktiv sind, ihre Räumlichkeiten im Moritz-Liepmann-Haus verloren. Es handelt sich um folgende Vereine: der katalanischer Verein „El pont blau e.V., der Jugendverein Komciwan e.V und der Frauenverein Komjin e.V.

 

Seither sind diese Vereine im Bezirk Altona auf der Suche nach neuen bezahlbaren Räumen für ihre Aktivitäten. Es sollte im Interesse des Bezirks Altona sein, dass die Angebote der Vereine in neuen Räumen aufrechterhalten werden können. Daher sollte das Bezirksamt bei der Suche nach neuen geeigneten und bezahlbaren Räumen in öffentlichen Gebäuden helfen.

 

Am 22. Mai 2014 hat die Bezirksversammlung beschlossen: „r die das Moritz-Liepmann-Haus derzeit nutzenden Kulturgruppen sollen alternative Räumlichkeiten gefunden werden, beispielsweise im Flora- oder anderen Kulturbunkern.“, vgl. Drs.-Nr. XIX-4233.

 

In der Mitteilungsdrucksache des Bezirksamtes vom 31. Juli 2014 (Drs.-Nr. 20-0164) heißt es zu diesem Beschluss: „Welche Kulturgruppen das Gebäude derzeit nutzen, welche Unterbringungsbedarfe sie haben und wie diese gedeckt werden, befindet sich noch in der Prüfung. Das Bezirksamt wird weiter berichten.“ Seither ist kein neuer Sachstand mitgeteilt worden.

 

Vor diesem Hintergrund beschließt der Ausschuss für Kultur und Bildung auf Antrag der Fraktion DIE LINKE der Bezirksversammlung Altona zu empfehlen, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Das Bezirksamt wird gebeten, mit den Vereinen der katalanischen Vereine „El pont blau e.V., der Jugendverein Komciwan e.V und der Frauenverein Komjin e.V. Kontakt aufzunehmen und sie bei der Suche nach geeigneten und bezahlbaren Räumlichkeiten in öffentlichen Gebäuden im Bezirk Altona zu unterstützen. Dem Ausschuss für Kultur und Bildung ist zeitnah über die Bemühungen des Bezirksamtes zu berichten.

 

 

 


Petitum:

Der Ausschuss für Kultur und Bildung wird um Zustimmung und Weiterleitung an die Bezirksversammlung gebeten.

 


Anlage/n:

ohne