Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-1196  

 
 
Betreff: Zwei Fahrradbarometer für Altona
Antrag der Fraktion GRÜNE
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
28.05.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
01.06.2015 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
15.06.2015 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
21.09.2015 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
05.10.2015 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
16.11.2015 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
15.02.2016 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
07.03.2016 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Der Bezirk Mitte hat ein Fahrradbarometer an der Alster eingerichtet. Es handelt sich um einen Scanner, der vorbeifahrende Radler erfasst. So kann ermittelt werden, wie viele Radfahrer/innen tatsächlich an der Alster unterwegs sind. Gute Idee! Altona braucht so etwas auch. Kostenpunkt liegt bei ca. 20.000 Euro. Es sollte also bei den überschaubaren Kosten möglich sein, gleich 2 solcher Systeme aufzustellen. Sie sollen sowohl Erkenntnisse liefern zur Ermittlung eines Radschnellweges in Altona, als auch aufzeigen, wie viel Radverkehr der Bezirk tatsächlich tagtäglich hat – und so ein Argument für Investitionen in den Radverkehr liefern.

 

Um auch den Radfahrer/innen einen Nutzen zu bieten, sollen die beiden Scanner zusätzlich mit einer Luftpumpstation ausgestattet werden. Der zukünftige rot-grüne Senat hat die Einführung solcher Stationen in seinem Koalitionsvertrag verabredet. Es sollte also möglich sein, die Kosten für die Beschaffung und die Aufstellung sowie für die benötigte Steuerungssoftware über Mittel von der Landesebene zu erhalten. Mögliche Aufstellorte sollen im Verkehrsausschuss beraten werden, als Beispiel seien aber hier genannt: Kreuzungspunkt Ebertallee / B431 und der Altonaer Bahnhof / Max-Brauer-Allee.

 

Die Bezirksversammlung beschließt deshalb auf Antrag der Fraktion GRÜNE:

 

Die Bezirksversammlung Altona fordert nach § 27 BezVG den Senat auf, zwei Fahrradscanner nach dem Vorbild von Hamburg-Mitte für Altona zu beschaffen und aufzustellen. Die Auswertung der Daten soll im Bezirk erfolgen. Die Scanner sollen zusätzlich mit Luftpumpstationen versehen werden.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Zustimmung gebeten.

 

 


Anlage/n:

ohne