Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-1367  

 
 
Betreff: "Kümmerer"-Stelle in Altona-Nord
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversamlung vom 28.05.2015
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umwelt, Verbraucherschutz, Gesundheit und Senioren
13.07.2015 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Verbraucherschutz, Gesundheit und Senioren zur Kenntnis genommen   
Bezirksversammlung
27.08.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung
09.09.2015 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die  Bezirksversammlung  Altona hat in ihrer Sitzung am 28.05.2015 anliegende Drucksache 20-1207 beschlossen.

 

Im Bezirksbeschluss wird die Bezeichnung „Kümmerer“ für den Bereich Düppelstraße/ Alsenstraße verwendet. Dies ist nicht korrekt. In diesem Bereich war und ist ein Zusatzhelfer im Einsatz.

Dies vorausgeschickt, nimmt die Behörde für Umwelt und Energie unter Beteiligung der Stadtreinigung Hamburg (SRH) mit Schreiben vom 02.07.2015 wie folgt Stellung:

 

Von der SRH und den Bezirksämtern werden insgesamt 16 Kümmerer in Hamburg dort eingesetzt, wo durch einen hohen Nutzungsdruck besondere Sauberkeitsprobleme auftreten und diese auch in besonderer Weise wahrgenommen werden (siehe Drucksache 20/7048).

Im Bezirk Altona sind insgesamt zwei Kümmerer sowie eine Zusatzkraft tätig. Die zwei Kümmerer sind in Altona jeweils im Bereich Ottenser Hauptstraße und Große Bergstraße bis Altonaer Rathaus sowie im Umfeld S-Bahnhof Holstenstraße, Holstenplatz, Holstenstraße, Max-Brauer-Allee im Einsatz. Ein Zusatzhelfer ist nach einer kurzen Unterbrechung aus betrieblichen Gründen aktuell wieder im Bereich Düppelstraße/Alsenstraße tätig.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

Drs. 20-1207