Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-1451  

 
 
Betreff: Studenten- und Auszubildendenwohnungen für den Osdorfer Born als Chance!
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 29.01.2015
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
27.08.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   
Planungsausschuss
02.09.2015 
Sitzung des Planungsausschusses zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung
09.09.2015 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Kultur und Bildung
21.09.2015 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die  Bezirksversammlung  Altona hat in ihrer Sitzung am 29.01.2015 anliegende Drucksache 20-0807 beschlossen.

 

Das Bezirksamt Altona hat hierzu mit Schreiben vom 11.08.2015 wie folgt Stellung genommen:

 

Anzumerken ist, dass das Bezirksamt in das Verfahren bei Schulbau Hamburg (SBH) und der Behörde für Schule und Berufsbildung nicht eingebunden ist.

Das Bezirksamt wird sich im Rahmen seiner Möglichkeiten bei einer zukünftigen Konzeptausschreibung der verbliebenen Grundstücksflächen des heutigen Geländes der Geschwister-Scholl-Stadtteilschule bei der FB - LB Immobilienmanagement und Grundvermögen sowie bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen – WSB - dafür einsetzen, dass die gennannten wohnungsbaupolitischen Zielsetzungen (bevorzugt den Bau von Studenten- und Auszubildendenwohnungen) in einer Konzeptausschreibung mit aufgenommen und bewertet werden.

Das Wettbewerbs- und Ausschreibungsverfahren zum Neubau der STS Geschwister Scholl in Osdorf ist noch nicht abgeschlossen.

Das Bezirksamt wird dem Planungsausschuss bei Abschluss des Wettbewerbs- und Ausschreibungsverfahrens abschließend über das Ergebnis berichten.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

Drs. 20-0807