Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-1461  

 
 
Betreff: Keine Radstreifen-Planung zu Lasten des Kleingewerbes in der Bahrenfelder Chaussee
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss des Hauptausschusses vom 16.07.2015
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
27.08.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   
Verkehrsausschuss
07.09.2015 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Ausschuss für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung
09.09.2015 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Arbeit und regionale Stadtteilentwicklung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Der Hauptausschuss der Bezirksversammlung Altona hat in seiner Sitzung am 16.07.2015 stellvertretend für die Bezirksversammlung  anliegende Drucksache 20-9015 beschlossen.

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) hat hierzu mit Schreiben vom 10.08.2015 wie folgt Stellung genommen:

 

Im Rahmen des Erhaltungsmanagements für Hamburgs Straßen soll im Jahr 2016 auch die Bahrenfelder Chaussee zwischen der Brücke über die BAB A 7 und der Regerstraße saniert und umgestaltet werden. Dieses Projekt beinhaltet auch die Anpassung der Bushaltestelle „Silcherstraße“ (beide Fahrtrichtungen) an die aktuellen Richtlinien und Anforderungen.

 

Die Planungen sind am 3. Juni 2015 zur Abstimmung an die beteiligten Dienststellen und die Träger öffentlicher Belange versandt worden. Die eingegangenen Stellungnahmen werden jetzt ausgewertet und abgewogen, die Planung wird an einigen Punkten überarbeitet.

Hinsichtlich der Parkmöglichkeiten an der Bahrenfelder Chaussee wird der Straßenquerschnitt optimiert ohne auf die Radfahrstreifen verzichten zu müssen. Es wird zukünftig an der Südwestseite zwischen der Silcherstraße und der Regerstraße zwischen den Grundstückszufahrten insgesamt 15 Pkw-Stellplätze geben. An der Nordostseite zwischen Lutherhöhe und Regerstraße werden 12 Stellplätze gebaut werden.

 

Es ist beabsichtigt die Anwohner und die Gewerbetreibenden Anfang 2016 über die geplanten Baumaßnahmen und die Verkehrsführung während der Bauzeit zu informieren. Dies erfolgt auch vor dem Hintergrund, dass ab 7. März 2016 bis Sommer 2016 mehrere Baumaßnahmen auf dem Straßenzug Stresemannstraße / Bahrenfelder Chaussee / Luruper Chaussee durchgeführt werden sollen.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

Drs. 20-9015