Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-4075  

 
 
Betreff: Radumfahrung Ottenser Hauptstraße - Stellungnahme zur Schlussverschickung
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 27.04.2017
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Verkehrsausschuss
16.10.2017 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Bezirksversammlung
02.11.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
20-3497.1 Beschluss Radumfahrung Ottenser Hauptstraße  

Die  Bezirksversammlung  Altona hat in ihrer Sitzung am 27.04.2017 anliegende Drucksache 20-3497.1 beschlossen.

 

Das Bezirksamt Altona hat hierzu mit Schreiben vom 05.09.2017 wie folgt Stellung genommen:

 

Zu 1:

Im Projekt wird der südliche Abschnitt der Großen Rainstraße betrachtet, da der Radweg hier ausgesprochen schmal dimensioniert ist und es zu Konflikten mit der Außengastronomie, mit Fußgängern und mit parkenden Pkw kommt. Im nördlichen Abschnitt sind die Abmessungen großzügiger. Zudem gibt es nur an der Ecke Kleine/Große Rainstraße eine Gaststätte mit Außengastronomie. Eine kontinuierliche Führung auf der Fahrbahn ist in der Tat sinnvoll. Aufgrund der aktuellen Mittelverfügbarkeit und der Personalressourcen kann dies voraussichtlich erst nach Abschluss der Arbeiten an den Velorouten umgesetzt werden.

 

Zu 2:

Dieser Punkt befindet sich noch in der Abstimmung.

 

Zu 3:

Dieser Punkt wurde berücksichtigt.

 

Zu 4:

Dieser Punkt wird berücksichtigt. Das Bezirksamt ist mit dem Polizeikommissariat 21 (PK21) zum Provisorium in Kontakt. Mit dem Stand vom 27.07.2017 lag dem PK21 keine Beschwerdelage vor.

 

 

 

 

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

Drs. 20-3497.1

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 20-3497.1 Beschluss Radumfahrung Ottenser Hauptstraße (23 KB)