Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-3859.1  

 
 
Betreff: Sülldorfer Brooksweg - Raser stoppen
Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 01.06.2017
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
  Bezüglich:
20-3859
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Verkehrsausschuss
16.10.2017 
Sitzung des Verkehrsausschusses zur Kenntnis genommen   
Bezirksversammlung
02.11.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die  Bezirksversammlung  Altona hat in ihrer Sitzung am 01.06.2017 anliegende Drucksache 20-3665E beschlossen.

 

Die Direktion Polizeikommissariate und Verkehr (DPV 022) hat hierzu mit Schreiben vom 30.06.2017 wie folgt Stellung genommen:

 

Für die Errichtung, den Betrieb und die Finanzierung von stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlagen ist der Landesbetrieb Verkehr zuständig. Die Auswahl der Standorte erfolgt ausschließlich durch die Polizei und wird nach der Unfallbelastung und der herrschenden Gefahrenlage im Rahmen einer Prioritätenabwägung vorgenommen, damit eine größtmögliche Wirkung für die Verkehrssicherheit erzielt wird.

 

Für den Sülldorfer Brooksweg wurde eine 3-Jahres Betrachtung der Verkehrsunfalllage durchgeführt. Diese lässt keine geschwindigkeitsauffälligen Unfallhäufungsstellen oder andere geschwindigkeitsrelevante Problemlagen erkennbar werden. Im Vergleich mit ähnlichen Straßen ist die Verkehrsunfalllage unauffällig. Die Ergebnisse der Geschwindigkeitsmessungen  entsprechen dem Niveau anderer Straßen. Lediglich im Tempo 30- Bereich vor der Schule sind die Geschwindigkeitsübertretungen überdurchschnittlich. Diese Erkenntnisse rechtfertigen jedoch derzeit keine Errichtung einer stationären Geschwindigkeitsmessanlage.

 

Die zuständige Verkehrsstaffel West ist von mir über das Anliegen informiert worden. Ich habe die Verkehrsstaffel gebeten, kurzfristig zusätzliche mobile Geschwindigkeitskontrollen im Rahmen der personellen und technischen Ressourcen im Sülldorfer Brooksweg durchzuführen. Schwerpunkt wird jedoch der schützenswerte Bereich im direkten Umfeld der Schule bleiben. Des Weiteren wurde mir auf Nachfrage vom örtlich zuständigen PK 26 mitgeteilt, dass von dort aus geplant ist, jährlich zwei Geschwindigkeitskontrollen mit Anhaltekräften durchzuführen.

 

 

Das Bezirksamt Altona hat hierzu mit Schreiben vom 19.09.2017 wie folgt Stellung genommen:

 

Zu 1:

Aufgrund umfangreicher Maßnahmen, insbesondere im Bereich der Umsetzung von Velorouten sowie Erschließungsgebieten, stehen derzeit keine Personalressourcen zur Verfügung, um kurzfristig eine Planung der unter Punkt 1 geforderten Maßnahmen aufzustellen.

Da ca. 530 m des Sülldorfer Brooksweges  (zwischen Rissener Landstraße und Sülldorfer Landstraße) dem Hauptverkehrsstraßennetz zugeordnet sind, wurde die BWVI - Amt V informiert.

 

Zu 3:

Dem Verkehrsausschuss wird berichtet.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

Drs. 20-3665E

 

Stammbaum:
20-3859   Sülldorfer Brooksweg - Raser stoppen Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 01.06.2017   Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   Mitteilungsdrucksache öffentlich
20-3859.1   Sülldorfer Brooksweg - Raser stoppen Mitteilungsdrucksache zum Beschluss der Bezirksversammlung vom 01.06.2017   Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   Mitteilungsdrucksache öffentlich