Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-4175  

 
 
Betreff: Öffentliche Kunst am Osdorfer Born und in Lurup erhalten und schützen!
Dringlicher Antrag der CDU-Fraktion (Neufassung)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
02.11.2017 
Sitzung der Bezirksversammlung ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
20-3996 Beschluss Öffentliche Kunst am Osdorfer Born  

In der letzten Bezirksversammlung Altona am 28.09.2017 ist die Drucksache 20-3996 beschlossen worden (Anlage 1).

 

In der Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung vom 16.10.2017 wurde festgestellt, dass sich Kunstwerke, die im Rahmen des Kunst-am-Bau-Programms in den seinerzeit neuen Wohnsiedlungen in Lurup entstanden sind, ebenfalls in einem kritischen Pflegezustand befinden. Das gilt insbesondere für die Figuren „Storchengruppe“ von Christian Bechteler in der Ohlestraße und sowie „Faune“ von Ursula Querner auf einer Rasenfläche am Fahrenort.

 

Daher bedarf es einer Präzisierung beziehungsweise Ergänzung des Beschlusstextes der Drucksache 20-3996.

 

Vor diesem Hintergrund beschließt die Bezirksversammlung Altona:

 

1)      Das Bezirksamt wird gemäß § 19 (2) BezVG aufgefordert, Informationen darüber einzuholen, welche Kunstwerke sich in den Wohnsiedlungen Osdorfer Born und in Lurup im Eigentum privater Wohnungsbaugesellschaften befinden um sich dann bei den Eigentümern für eine Bestandsaufnahme und – soweit erforderlich – eine Sanierung dieser einzusetzen.

 

2)      Weiterhin wird die Behörde für Kultur und Medien gem. § 27 BezVG gebeten, eine Bestandaufnahme aller Kunstwerke am Osdorfer Born und in Lurup durchzuführen, die sich im öffentlichen Eigentum befinden. Teil dieser Bestandsaufnahme sollte es sein, Maßnahmen zu ergreifen um den dauerhaften Erhalt bzw. die Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands dieser Kunstwerke sicherzustellen. Die Behörde für Kultur und Medien wird gebeten, diese Maßnahmen zeitnah durchzuführen.

 

3)      Das Bezirksamt wird um Auskunft gebeten, welche der Kunstwerke am Osdorfer Born und in Lurup in der Denkmalliste nach § 6 Absatz 1 Hamburgisches Denkmalgesetz vom 05.04.2013 enthalten sind und ob beabsichtigt ist, die nicht darin enthaltenen Kunstwerke in die Liste aufzunehmen.

 

4)      Dem Ausschuss für Kultur und Bildung ist zeitnah zu berichten.

 

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Zustimmung gebeten.

 

 


Anlage/n:

Anlage 1: Beschluss 20-3996

Anlage 2: Liste Kunst am Bau im öffentlichen Raum in Osdorf und Lurup (nicht öffentlich)

 

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 20-3996 Beschluss Öffentliche Kunst am Osdorfer Born (12 KB)