Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-4669  

 
 
Betreff: Bebauungsplan-Entwurf Blankenese 52 (Björnsonweg) - Einleitungsbeschluss
Beschlussempfehlung des Amtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Planungsausschuss
04.04.2018 
Sitzung des Planungsausschusses      
Planungsausschuss
18.04.2018 
Sitzung des Planungsausschusses      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Vorgesehener Geltungsbereich  

An der Südseite des Björnsonweges in Blankenese befinden sich neu errichtete Unterkünfte für Geflüchtete, ein Waldgebiet und nördlich der Straße Notenbarg Grabelandflächen der Hamburger Wasserwerke. Für dieses Gebiet ist die Aufstellung eines Bebauungsplan-verfahrens beabsichtigt, um Flächen für den Wohnungsbau in Form von zweigeschossigen Reihenhäusern und von dreigeschossigem gefördertem Wohnungsbau, jeweils mit Staffel, auszuweisen und die Waldflächen zu sichern. Es ist beabsichtigt, dass der überwiegende Teil der  neu zu errichtenden Wohnungen als geförderter Wohnungsbau errichtet wird. Ein städtebaulich-landschaftsplanerisches Gutachterverfahren soll u. a. sicherstellen, dass sich die Bauvorhaben in die Umgebung einfügen.

 

Für die Unterkünfte für Geflüchtete wurde eine auf sieben Jahre befristete Baugenehmigung erteilt. Für den Fall, dass kein Bebauungsplan aufgestellt wird, wären die Unterkünfte nach dieser Frist zu beseitigen. Durch den Bebauungsplan soll auch ermöglicht werden, dass die Unterkünfte im Bedarfsfall länger genutzt werden können.

Von den Grabelandflächen sind zur Zeit 11 Parzellen an Mitarbeiter der Hamburger Wasserwerke verpachtet. Es handelt sich nicht um Kleingärten im Sinne des Bundeskleingartengesetzes. Eine Ersatzlandverpflichtung besteht nicht. Die Parzellen könnten aber bis zur Vorweggenehmigungsreife des Bebauungsplans weiterhin gärtnerisch genutzt werden.

 

 


Petitum:

Der Planungsausschuss wird gebeten, einen Einleitungsbeschluss mit den geschilderten Zielsetzungen zu fassen.

 

 


Anlage/n:

Vorgesehener Geltungsbereich

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Vorgesehener Geltungsbereich (130 KB)