Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-4691  

 
 
Betreff: Koordination ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit im Bezirk Altona
Mitteilungsdrucksache des Amtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsdrucksache öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Sonderausschuss Flüchtlinge
10.04.2018 
Sitzung des Sonderausschusses Flüchtlinge zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Die immer wiederkehrenden Termine, wie Abstimmungs- oder regelmäßige Treffen mit den Koordinatoren aus den anderen Bezirken und dem Zentraler Koordinierungsstab Flüchtlinge (ZKF) beispielsweise werden nicht immer explizit aufgeführt. Sie werden nur erwähnt, wenn sich daraus Neuigkeiten ergeben. Auch das Verfassen von schriftlichen Stellungnahmen zu Projekten, die über das Forum Flüchtlingshilfe finanziert werden sollen, wird hier nicht extra erwähnt, da dieses ebenfalls eine regelmäßige Aufgabe ist.

 

  • Die Veranstaltungsreihe: „Das Bezirksamt Altona informiert“ fand am 09.03.2018 ein weiteres Mal statt. Dieses Mal in der Unterkunft Luruper Hauptstraße zum Thema: Hilfe bei der Wohnungssuche. Es waren 30 Geflüchtete anwesend und die Veranstaltung konnte in arabisch, deutsch und tigrinia durchgeführt werden. Weitere Einrichtungen (Holmbrook und Albert-Einstein-Ring) möchten ebenfalls die Veranstaltung zu diesem Thema bei sich durchführen. Gespräche mit den Referentinnen und Referenten finden gerade statt.

Ein weiteres Thema dieser Informationsreihe wird gerade zusammen mit dem Gesundheitsamt vorbereitet. Dabei wird es um Kindergesundheit gehen. Es ist für Ende April geplant.

 

  • Es fand ein Treffen mit Ehrenamtlichen und Betreibern in der Unterkunft Holmbrook statt. Die Überlegung ist, zusammen mit dem Gehörlosenverband, Ausflüge etc. mit den gehörlosen Kindern der Unterkunft und der Elbschule zu organisieren. Eine Idee war, dass man speziell für die Sommerferien etwas organisiert. Hierzu werden weitere Gespräche stattfinden.

 

  • Am 25.08.2018 soll es wieder ein „Sommerfest“ im Volkspark geben. Ähnlich wie im Jahr 2016 werden die Akteure des Stadtteils, Ehrenamtliche sowie die Unterkünfte an der Gestaltung des Festes mitwirken. Am 12.04.2018 gibt es dazu ein erstes Organisationstreffen.

 

 

 

 

 

  • Es wurde Kontakt zur Ehrenamtskoordinatorin der Unterkunft mit der Perspektive Wohnen (UPW) Suurheid der AWO aufgenommen.  Ziel ist es, dass man sich regelmäßig über die Angebotssituation vor Ort austauscht und mit dem Ehrenamtskoordinator Rissen und dem Stadtteilmanagement, Kontakte zu den vorhanden Strukturen vermittelt und gegebenenfalls neue aufbaut werden.

 

 


Petitum:

Der Sonderausschuss Flüchtlinge wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

ohne