Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-4804  

 
 
Betreff: Antrag auf Förderung einer Broschüre zum Thema „Altona und die Novemberrevolution; Aufbruch in die kommunale Demokratie“
Beschlussvorlage des Amtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Bildung
14.05.2018 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung      
Ausschuss für Kultur und Bildung
18.06.2018 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Anlässlich der hundertsten Wiederkehr der Deutschen Revolution im November 2018 soll in einer Broschüre die besondere Situation von Altona zu dieser Zeit dargestellt werden.

 

Sachverhalt

Altona war 1918/1919 eine eigenständige Stadt, so dass die Deutsche Revolution in Altona andere Auswirkungen hatte als in Hamburg.

 

Diese besondere Situation soll in einer Broschüre dargestellt  werden. Die Broschüre ist eingebunden in das Themenjahr „Hamburg 1918-1919 – Aufbruch in die Demokratie“. Der Schwerpunkt des Themenjahres behandelt die Auswirkungen der Deutschen Revolution auf die Freie und Hansestadt Hamburg. Auf Altona wird dabei kaum eingegangen. Aus diesem Grund ist die Broschüre eine wichtige Ergänzung des Themenjahres. Die Broschüre soll einen didaktischen Teil für den Schulunterricht enthalten.

 

Die Landeszentrale für politische Bildung, die das Themenjahr mitunterstützt und die Kulturstiftung Altona haben sich bereit erklärt, einen Teil der Kosten der Broschüre zu übernehmen. Beide werden die Herausgeberschaft übernehmen. Auch die Bezirksversammlung Altona könnte als Mitherausgeberin genannt werden, wenn sie das möchte.

 

Die Landeszentrale für politische Bildung hat einen Historiker mit der Erstellung der Broschüre beauftragt.

 

Die Leiterin der Landeszentrale für politische Bildung hat folgende Kosten pauschal kalkuliert:

Die Broschüre soll 48 Seiten umfassen. Es sollen 2.500 Exemplare gedruckt werden.

 

Die Kosten der Broschüre werden voraussichtlich zwischen 9.000 bis 10.000 Euro betragen.

 

Die Kulturstiftung hat sich bereit erklärt, 2.000 Euro für die Broschüre zu zahlen. Die Landeszentrale würde es begrüßen, wenn die Bezirksversammlung Altona ebenfalls 2.000 Euro übernehmen würde. Den Rest würde die Landeszentrale für politische Bildung übernehmen.

 

 

Der Ausschuss für Kultur und Bildung und der Haushalts- und Vergabeausschuss werden gebeten, 2.000 Euro aus Politikmitteln für die Broschüre „Altona und die Novemberrevolution“ zur Verfügung zu stellen.

 


Petitum:

Der Ausschuss für Kultur und Bildung wird um Kenntnisnahme, Beratung und Weiterleitung an den Haushalts- und Vergabeausschuss gebeten.

 


Anlage/n:

ohne