Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-5110.1  

 
 
Betreff: Zuwendungsantrag Martha Stiftung - Einkaufsfahrdienst für Seniorinnen und Senioren der Seniorenanlage Mitte Altona
Empfehlung des Ausschusses für Soziales, Integration, Gleichstellung und Senioren
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung öffentlich
  Bezüglich:
20-5110
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Haushalts- und Vergabeausschuss
16.10.2018 
Sitzung des Haushalts- und Vergabeausschusses      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Antragstellende: Martha-Stiftung
Projekt: Einkaufsfahrdienst für Seniorinnen und Senioren der
                                              Seniorenanlage Mitte Altona

Beantragte Zuwendung:2.853,50 Euro
Gesamtkosten: 2.853,50 Euro

Zuwendungszeitraum:        01.09.2018 - 31.12.2019

 

 

Amtsseitige Stellungnahme

Das Neubaugebiet Mitte Altona wird zurzeit nach und nach fertiggestellt und bezogen. Die Nahversorgungsinfrastruktur wird voraussichtlich in der ersten Hälfte des nächsten Jahres fertiggestellt. Dadurch besteht zurzeit keine Möglichkeit sich im Gebiet selber mit Nahrungsmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs zu versorgen. Diese Problematik ist jedoch kein Problem der Bewohner*innen der Martha-Stiftung alleine, sondern betrifft alle dort, zumal in dem Gebiet der Individualverkehr grundsätzlich auf ein Minimum reduziert werden soll. Vor diesem Hintergrund befürwortet der Bereich Bezirkliche offene Seniorenarbeit aus fachlicher Sicht eine Gesamtlösung für alle dort bereits eingezogenen Bewohner*innen und keine „Insellösung“. Möglicherweise kann das bereits dort anwesende Quartiersmanagement unterstützend tätig werden.

 

Der Ausschuss für Soziales, Integration, Gleichstellung und Senioren empfiehlt dem Haushalts- und Vergabeausschuss einstimmig bei Enthaltung der Fraktion DIE LINKE, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Martha Stiftung werden für einen Einkaufsfahrdienst für mobilitätseingeschränkte Menschen aus der Mitte Altona Politikmittel in Höhe von 2.853,50 Euro zur Verfügung gestellt.

 

 


Petitum:

Der Haushalts- und Vergabeausschuss wird um Zustimmung und Erarbeitung einer Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung gebeten.

 


Anlage/n:

Antragsunterlagen (nicht öffentlich)