Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-5556  

 
 
Betreff: Neue Verkehrskonzeption rund um den Holmbrook: Koordinieren bevor das Chaos entsteht!
Dringlicher Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung
31.01.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Im Laufe dieses Jahres stehen Veränderungen im Zusammenhang mit der täglichen Beförderung körperbehinderter Schüler zur Schule Hirtenweg an. Im noch laufenden Schuljahr werden die Schüler zu zwei unterschiedlichen Zeiten gebracht und abgeholt, was das Verkehrsaufkommen vor der Schule zeitlich etwas entzerrt. Ab dem Schuljahr 2019/20 soll die Schule jedoch für alle Schüler und Schülerinnen gleichzeitig beginnen.

 

Dies bedeutet ein Aufkommen von ca. 35 Kleinbussen jeweils in der Zeit von 7:30 bis 8:00 Uhr am Morgen und 14:45 bis 15:15 Uhr am Nachmittag. Beide Zeiten sind auch Hauptnutzungszeiten der Straße Holmbrook für den Berufsverkehr. Hinzu kommen die Verkehre zum Krankenhaus Altona und der Elbschule Hören und Kommunikation, die ebenfalls am Holmbrook liegt.

 

Schon jetzt, bei der Hälfte des zukünftigen Aufkommens an Kleinbussen kommt es teilweise zu bedenklichen Verkehrssituationen am Holmbrook, da auch die erst kürzlich erweiterte Auffahrt der Schule Hirtenweg dem Busaufkommen nicht gerecht werden kann. Flächenressourcen für einen weiteren Ausbau auf dem Grundstück stehen der Schule nur in sehr geringem Maße zur Verfügung, wie eine Begehung mit Schulbau Hamburg bereits gezeigt hat.

 

Eine Lösung der Verkehrsproblematik muss in einem größeren Zusammenhang erarbeitet werden. Diese Planung sollte auch die künftigen Baumaßnahmen für die Veloroute und den Neubau des Altonaer Krankenhauses berücksichtigen. Der Bau des Deckels über die A7 mit allen erforderlichen Änderungen und Provisorien erfolgt ebenfalls in die dieser Zeit.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung Altona beschließen:

 

  1. Das Bezirksamt wird gemäß § 19 BezVG aufgefordert, eine vollständige verkehrliche Neukonzeption des gesamten Umfeldes vorzunehmen und dabei speziell auch die Hol- und Bring-Situation der Schule Hirtenweg zu berücksichtigen. Diese Neukonzeption muss zeitnah erfolgen, da die Schulzeitänderungen nach den Sommerferien in Kraft treten.

 

  1. Dem Verkehrsausschuss ist bis zum 20. Mai 2019 Bericht zu erstatten.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung wird um Zustimmung gebeten.

 

 

 


Anlage/n:

ohne