Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 20-5815  

 
 
Betreff: Zuwendungsantrag der Rudolf-Ballin-Stiftung e.V. - Wiederherstellung des Schulgartes Wesperloh (Aktueller Sachstand)
Beschlussvorlage des Amtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Haushalts- und Vergabeausschuss
16.04.2019 
Sitzung des Haushalts- und Vergabeausschusses      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Antragstellende:Rudolf-Ballin-Stiftung e.V.

Projekt:Wiederherstellung des Schulgartens Wesperloh

Gesamtkosten:13.356,44 Euro

Beantragte Zuwendung:13.356,44 Euro (konsumtiv)

Eigenmittelanteil: 0 Euro

Ggf. Drittmittel:keine

Projektbeginn:schnellstmöglich aufgrund der Pflanzperiode

 

 

Projektbeschreibung:

 

Der Schulgarten der Schule Wesperloh spielt eine zentrale Rolle in der naturnahen Tagesbetreuung sowie einem naturnahen Unterrichtsangebot. Nach den umfangreichen Umbauarbeiten in der Schule soll dieses Angebot ausgeweitet und optimiert werden. Durch die Wiederherstellung des Gartens mit Hochbeeten werden mehrere wichtige Effekte zur Verbesserung der Nutzbarkeit erzielt, z.B. vereinfachte Planung und Umsetzung der Lerninhalte sowie eine kontinuierliche ganzjährige Bewirtschaftung des Gartens.

 

Die Kosten beziehen sich konkret auf die Errichtung von drei Hochbeeten einschließlich Aufbau und Aufbereitung des Geländes.

 

Besonderheiten:

 

Mittlerweile hat die Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) auf die Anfrage der Ko-Finanzierung reagiert und gab folgenden neuen Sachverhalt bekannt:

  1. Die Schule Wesperloh hat zwischenzeitlich bereits einen Antrag auf die Finanzierung zum Ausbau des Schulgeländes gestellt. Dieser wäre bereits von der BSB mit Mitteln aus dem sog. Sonderfonds I bewilligt worden. Aufgrund dessen sei aber eine Förderung des Schulgartens bzw. der Hochbeete nunmehr nicht mehr aus dem Sonderfonds I möglich.
  2. In Frage käme daher nur noch der sog. Förderfonds II. Um die Voraussetzungen für eine Förderung hieraus zu erfüllen, sei jedoch eine zeitaufwendige Vorbereitung seitens der Schule und der Rudolf-Ballin-Stiftung notwendig, die nicht mehr in diesem Jahr abgewickelt werden könne.
  3. Die BSB verwies darum auf den Schulbau hamburg (SBH) und die dort verankerte Objektmanagerin der Schule als weiteren Ansprechpartner für die Kofinanzierung des Projektes, da hier evtl. Mittel schneller zugesagt werden könnten.
  4. Nunmehr liegt auch die Antwort der Objektmanagerin des SBH vor. Diese schließt eine Teilfinanzierung aus, da dieses Projekt bereits durch einen außenliegenden Wasserhahn und einen neuen Zaun unterstützt wurde.

 

Daraus folgt, dass die gesamten Kosten i.H.v. 13.356,44 Euro allein vom Bezirksamt Altona getragen werden müssten.

 

 


Petitum:

Der Haushalts- und Vergabeausschuss wird um Kenntnisnahme, Beratung und Weiterleitung an die Bezirksversammlung gebeten.

 


Anlage/n:

Antragsunterlagen (nicht-öffentlich)