Bezirksversammlung Altona

Drucksache - 21-0596  

 
 
Betreff: Zuwendungsantrag Haus Drei e.V. – STAMP Konferenz mit CreativeCamp
Beschlussvorlage des Amtes
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage öffentlich
Federführend:Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Kultur und Bildung
03.02.2020 
Sitzung des Ausschusses für Kultur und Bildung geändert beschlossen   
Haushalts- und Vergabeausschuss
18.02.2020 
Sitzung des Haushalts- und Vergabeausschusses      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Antragsstellende

Haus Drei e.V.

Projekt

STAMP Konferenz mit CreativeCamp

Antragseingang

20.12.2019

Gesamtkosten

27.300 Euro

Beantragte Zuwendung

(konsumtiv) 6.290 Euro

Eigenmittelanteil

21.010 Euro

Projektbeginn

01.03.2020

 

Das Stadtteilkulturzentrum HausDrei e.V. ist seit 1982 ein etablierter und akzeptierter Träger stadtteilkultureller Arbeit im Stadtbereich Hamburg-Altona-Altstadt.

 

Mit seinen Kompetenzen und Ressourcen setzt sich der Träger dafür ein, die Lebensqualität der Bewohner*innen zu verbessern. Mit seiner Arbeit trägt er dazu bei, dass die im Stadtteil lebenden Menschen sich in ihrem Quartier wohl fühlen und sich mit ihm identifizieren. Hierfür fördert der Träger die dialogorientierte Aktivierung, bürgerschaftliches Engagement, kulturelle Teilhabe, Inklusion und eröffnet kreative Räume durch entsprechende Angebote.

 

Das Stadtteilkulturzentrum Haus Drei ist eines der drei von uns institutionell geförderten Stadtteilkulturzentren. Haus Drei wird seit vielen Jahren von uns gefördert, in dem Jahr 2019 mit einer Summe von 334.265 Euro. Der Träger verfügt nicht über ausreichende Mittel, um die anfallenden Kosten für das betroffene Projekt alleine zu stemmen. Gelder aus der institutionellen Förderung kann der Träger nur i.H.v. 21.010 Euro für diese Maßnahme zur Verfügung stellen, da diese Gelder sonst bei der originären Aufgabenwahrnehmung und der Deckung von Betriebs- und Personalkosten etc. fehlen würden.

 

Kurzbeschreibung des Projektes aus dem Antrag:

 

Drei Tage lang werden Altonaer Publikum, Fachpublikum und 50 junge Künstler*innen aus Altona und aus dem europäischen Ausland zum Thema „Liberty“ eine kreative Auseinandersetzung mit Kunst und Theater im öffentlichen Raum führen und praktisch miteinander arbeiten.

 

Ziel ist es, die STAMP Konferenz im Rahmen des STAMP-Festivals als Kommunikationsplattform für Künstler und Urbane Künste zu vertiefen. Die kreativen Akteure in Altona sollen langfristig gefördert und unterstützt werden. Dadurch erfolgt auch eine Anerkennung der Kunstparten „Urbane Künste“, „Kunst und Theater im öffentlichen Raum“, „Neuer Zirkus“ in der öffentlichen Wahrnehmung. Dieser kreative Impuls soll entscheidende Impulse und Entwicklungen für die kreative Szene in der Stadt in Gang setzen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum:

Der Ausschuss für Kultur und Bildung wird um Kenntnisnahme, Beratung, Beschlussfassung und Weiterleitung an den Haushalts- und Vergabeausschuss gebeten.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

Antragsunterlagen (nicht öffentlich)

Stammbaum:
21-0596   Zuwendungsantrag Haus Drei e.V. – STAMP Konferenz mit CreativeCamp Beschlussvorlage des Amtes   Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   Sitzungsvorlage öffentlich
21-0596.1   Zuwendungsantrag Haus Drei e.V. - STAMP Konferenz mit CreativeCamp Beschlussempfehlung des Haushalts- und Vergabeausschusses   Geschäftsstelle der Bezirksversammlung   Beschlussempfehlung öffentlich